Case studies

Ausfahrbare Abzugstürme

By Februar 22, 2018 No Comments

Der Auftrag

Mit diesem Auftrag hat sich ein renommiertes Architekturbüro in Bozen an uns gewandt, das für einen französischen Bauherren eine Villa im Süden Korsikas umzubauen hatte. Konkret ging es darum, eine bereits bestehende Struktur in Wohnküche und Esszimmer zu verwandeln. Dort sollten auch Dutzende Personen Platz finden, trotzdem sollte das Ambiente elegant und einzigartig sein.

Das alte, einst landwirtschaftlich genutzte Gebäude sollte also in eine professionell ausgestattete, rund 200 Quadratmeter große Küche umgewandelt werden. Das Problem dabei: Die Holzträger, die die Decke des Gebäudes tragen, waren nicht dazu geeignet, schwere Geräte daran zu befestigen und der Bauherr hatte kein Interesse, diese Holzträger durch andere Strukturen zu ersetzen. Um das rustikale Design beizubehalten, mussten wir also neue, innovative und ästhetisch ansprechende Lösungen finden.

Noch eine zweite Herausforderung bot sich hier: Vor Ort war es technisch nicht möglich, etwaige Anpassungen vorzunehmen, weshalb die ganze Anlage in Bozen entwickelt und produziert werden musste, ohne auch nur das kleinste Detail aus den Augen zu lassen.

Einsatzbereich:

Dunstabzug

Auftraggeber:

Architekturbüro

Einsatzort:

Wohnhaus in Bonifacio (Korsika)

Das Projekt

Ein sehr großer Herd stand dabei im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, musste für diesen doch ein effizienter Abzug beeindruckender Größe geschaffen werden. Der Abzug nach oben durch eine klassische Haube war dabei ausgeschlossen, sodass wir uns auf einen Abzug nach unten konzentrieren mussten. Weil zudem keine fixen mechanischen Elemente das Gesamtbild stören sollten, haben wir eine Reihe in die Arbeitsfläche integrierter, ausfahrbarer Dunstabzugstürme montiert – eine relativ neue Lösung auf dem Markt der Küchenabzüge. Die Abzugstürme erfüllen so ihre volle Funktion, werden zugleich aber zu einem innovativen, ästhetisch ansprechenden Accessoire.

Ein weiteres Augenmerk musste selbstverständlich auf die Sicherheit gelegt werden, ist mit ein- und ausfahrbaren Türmen doch stets das Risiko des Einklemmens der Finger verbunden. Weil es keine vorgefertigten Lösungen auf dem Markt gibt, haben wir eine maßgeschneiderte entwickelt, die Hindernisse beim Einfahren erkennt und die Bewegung der Haube sofort stoppt.

Motor und Sicherheitssystem wurden in unserem Betrieb in Bozen entwickelt und auf Herz und Nieren getestet. So entstand die Anlage zunächst auf Papier, danach wurde sie produziert, getestet und perfektioniert, um jegliches Problem ausschließen zu können. Zu guter Letzt wurde auch noch ein Beleuchtungssystem mit farbigen LED-Streifen integriert.

Die Details

Wir sind überzeugt, dass unsere Lösung die anspruchsvollen Kunden auch aufgrund der kleinen Details zu überzeugen wusste. So lässt sich die ganze Anlage in gerade einmal acht Sekunden aus- und einfahren, was bedeutet, dass sie schnell einsatzbereit ist ohne allerdings eine Gefahr für die Hände darzustellen. Zudem kann die gesamte Beleuchtung gedimmt werden, sodass sie an das Ambiente und die Stimmung angepasst werden kann. Und sind die Türme eingefahren, passen sie sich mit einem Spiel von maximal 3 mm in die Arbeitsfläche ein. So wird nicht nur ein Gefühl der Leichtigkeit vermittelt, sondern auch sichergestellt, dass die Türme nicht beschädigt werden. Die Metallfront der Türme wurde schließlich chemisch behandelt, sodass eine Corten-Optik entstand, allerdings gänzlich rostfrei.

Assistenza 24H