Was beinhaltet das DPR 74/2013?

Das Dekret des Staatspräsidenten (DPR) 74/2013 regelt Betrieb, Führung und Kontrolle von Klimaanlagen. Es baut auf dem alten Gesetz zur Regelung von Heizanlagen auf, schließt in seiner neuesten Version nun allerdings den spezifischen Bereich der Klimatisierung ein.

Das DPR 74/2013 schreibt in erster Linie einige wichtige Pflichten für die Eigentümer von Klimaanlagen vor, darunter jene,

  • ein Anlagenheft vorweisen zu können;
  • die notwendigen Berichte zur Energieeffizienz aller Anlagen ab einer bestimmten Nennleistung abzufassen;
  • die Anlage auf einem eigens dafür vorgesehenen regionalen Portal zu registrieren.

Allen voran geht es darum, das Anlagenheft regelgerecht zu führen. Es besteht aus einer Reihe von Formularen, in die die technischen Eigenschaften der Anlage eingetragen werden. Für einen Laien ist das Ausfüllen dieser Formulare kaum zu bewältigen, es lohnt sich also, diese Aufgabe den Technikern zu überlassen, die alle Daten vollständig und korrekt eintragen können.

Was den Bericht zur Energieeffizienz betrifft, jenen Bericht also, der alle für die Energieeinsparung zentralen Bereiche umfasst, so genügt hier nicht ein einmaliges Ausfüllen. Vielmehr muss der Bericht je nach Nennleistung in regelmäßigen Abständen erneuert werden.

Für Anlagen zur Winter-Klimatisierung mit einer Nennleistung von nicht weniger als 10 kW sowie Sommer-Klimaanlagen mit nicht weniger als 12 kW ist der Bericht demnach alle vier Jahre zu erstellen, während große Anlagen mit Nennleistungen über 100 kW alle zwei Jahre auf ihre Energieeffizienz hin geprüft werden müssen.

Darüber hinaus gibt es auch hier eine Reihe von Formularen, anhand derer der Energieverbrauch der Anlagen regelmäßig nachgewiesen werden muss. Weil eine genaue Angabe über die Periodizität dieser Auflage fehlt, raten wir zu einer jährlichen Erneuerung. Sowohl das Anlageheft als auch die Energieeffizienz-Berichte müssen digital abgegeben werden. Dafür sollte ein regionales Portal zur Verfügung stehen, das es allerdings für Trentino-Südtirol noch nicht gibt. Trotzdem sollte man die Vorgaben bereits jetzt erfüllen, um nicht im Nachhinein noch in Schwierigkeiten zu geraten.

Zu viel Bürokratie? Ernennen Sie Climant zum verantwortlichen Dritten und sie sind das Zettelwerk los!